Max & seine Untertanen
Erstellt mit dem Homepage Creator der Telekom von Bernd Gollin

Online seit 01.10.2011.

Bernd Gollin im Wandel der Jahre...
Bernd Gollin im Wandel der Zeit.

Max & seine Untertanen, ein Leben mit Hühnern, Enten und Kater Max.

Peggy und Bernd heißen Sie herzlich Willkommen! 

Bei bgollin.de lesen sie, wie es 2 Großstädtern auf dem Lande ergeht. Peggy und Bernd Gollin zogen von Berlin nach Ellinghausen, einer kleinen Ortschaft, die zu Twistringen im Landkreis Diepholz gehört, und führten dort zur Überraschung aller Freunde ein Leben auf dem Lande. Was mit vier Hühnern in einem Verschlag aus Holz und einem kleinem Erdbeerbeet begann, entwickelte sich schon bald zu einem ansehnlichen Gemüsegarten und einem Geflügelhof mit Hühnern, Flug- und Laufenten und Wachteln. Das Geflügel entwickelte sich immer mehr zum Hobby, das sich durch den Verkauf der Eier und vor Allem der Enten zu Weihnachten, selbst bezahlt machte. Zu einem landwirtschaftlichen Betrieb gehörte nach Meinung der Familie Gollin auch eine Katze, die die Mäuse rund um die Geflügelställe, in Zaum hielt. So kam es, dass Kater Max einzog und sich schnell zum heimlichen Chef des Anwesens entwickelte. Genaueres über das Wie und Warum kann der Interessierte auf den Seiten "Warum Ellinghausen?" nachlesen. Dort wird erzählt, wie es dazu kam und warum gerade Ellinghausen ausgesucht wurde und später dann Gelsenkirchen, denn vom Land mit all seiner Ruhe und Schönheit in den Ruhrpott, ist ja auch nicht gerade alltäglich.

Nach 18 Jahren Ellinghausen musste Bernd Gollin aus gesundheitlichen Gründen, er konnte nach einem Arbeitsunfall nur noch bedingt den Garten und die Tiere versorgen, seinen schönen Garten und das Geflügel leider aufgeben und die Familie zog nach Gelsenkirchen. Gelsenkirchen wurde die neue Heimat weil dort Peggys Mutter und Schwester leben, so konnte sich Peggy um ihre Mutter kümmern, die immerhin schon 92 Jahre alt ist und sich freute, nun Unterstützung zu bekommen. Zurück nach Berlin wollte Bernd nicht und so bot sich Gelsenkirchen an. Kater Max zog natürlich mit und gibt auch in Gelsenkirchen den Ton an, er ist halt der Chef. Mit Ellinghausen ist die Familie natürlich weiterhin verbunden. Schon allein wegen dem Schützenverein und der wirklich großen Anzahl von Freunden, die man über die Jahre dort gewonnen hat und die sich auch heute noch regelmäßig melden. Sei es wegen Problemen mit dem Computer, die Bernd meist per Fernwartung lösen kann oder um Beratung für die Anschaffung eines elektronischen Gerätes oder auch einfach nur um Neuigkeiten auszutauschen. Bernd freut sich natürlich über jeden Anruf, Mail oder Eintrag ins Gästebuch und bemüht sich immer hilfreich zu sein und die anfallenden Probleme schnell zu beseitigen. 

Über all das kann man hier viel lesen und in einer Galerie jede menge Bilder bestaunen. Wenn Ihnen die Seiten gefallen oder auch wenn Sie etwas zu bemängeln haben, würde Bernd Gollin sich über einen Eintrag ins Gästebuch sehr freuen.  

Warum braucht Bernd Gollin eine eigene Homepage?

Schließlich macht so eine eigene Homepage eine Menge Arbeit, kostet Geld und Nerven. Man muss sie ja einigermaßen Aktuell halten und ärgert sich mit Spammern und Hackern rum. Dies Alles hielt mich letztendlich aber nicht davon ab denn ich habe wirklich auch eine Menge Spaß dabei und eine gute Beschäftigung für die kleinen grauen Zellen ist sie dann ja auch noch. 

Eigentlich wollte ich nur WEBShare der Telekom nutzen um größere Dateien und Bilder an Freunde und Verwandte weiter zu geben. Das funktionierte eigentlich auch ganz gut, wurde von der Verwandtschaft in USA aber nicht so recht angenommen weil es ihnen zu kompliziert schien. Ich musste die Dateien oder Bilder hochladen, dann wurde eine e-mail mit Passwort an die Befugten geschickt und die konnten sich dann mit dem Passwort anmelden, die Dateien anschauen oder runterladen. Das war eigentlich nicht so schwer aber halt umständlich. Ich suchte deshalb also nach einen einfacheren Weg und kam so auf die Telekom Homepage. Anfangs hatte ich die "Inklusive" Version, kam da aber schnell an die Grenzen und buchte die Homepage Basic. Ab dieser Version wird PHP und mySQL unterstützt, was natürlich optimal war. Damit konnte ich eine Galerie aufbauen, die für jeden leicht einsehbar war und die Verwandten konnten jetzt einfach die Bilder und Filme die sie mochten runterladen oder nur einfach anschauen. Nebenbei hatte ich die Home Page, mit Anfangs nur zwei Seiten, was aber auch ausreichte. Ich brauchte ja nur einen Verweis zur Galerie und eine kurze Vorstellung meiner Person. Die Telekom Homepage www.bgollin.de war einfach zu finden, es reichte meinen Namen bei der Suchmaschine einzugeben und dort bei den Suchergebnissen dann meine Home Page anzuklicken. Da aber immer mehr Bekannte und Nachbarn sich die Seiten ansahen und auch den einen oder anderen Wunsch hatten, den ich natürlich immer versuchte umzusetzen, wurde es langsam mehr. Riesig ist die Seite bgollin.de zwar immer noch nicht aber sie erfreut sich einer ganz guten Beliebtheit und damit auch guten Besucherzahlen. Letzteres brachte mich in der Suche bei den meisten Suchmaschinen auf einen guten Rang und man kann mich leicht finden, egal ob man bgollin, Bernd Gollin oder einfach nur Gollin eingibt. Das freut mich natürlich, denn so wird meine Arbeit wenigstens durch Anerkennung honoriert. Es macht nämlich doch eine ganze menge Arbeit so eine Seite aktuell zu halten, nicht zuletzt wegen der Unzulänglichkeiten der Telekom-Software. Man muss da mit einigen Tricks arbeiten um zum gewünschten Ergebnis zu kommen aber genau das ist es, was mir Spaß macht und inzwischen habe ich mir ein recht gutes Wissen über die Arbeit mit dem Telekom Homepage Creator angeeignet, das ich hier gerne weitergeben möchte. Unter dem Suchbegriff "Homepage Creator" findet man mich übrigens auch schon ganz gut.  

Ich liebe es, Programme, die eigentlich nicht dafür gemacht sind, so zu verändern, dass sie letztendlich doch das tun, was ich von ihnen erwarte. So habe ich inzwischen das Gästebuch, den Blogteil, Spiele und die Galerie in die Seiten includiert. Das hört sich recht einfach an, ist es aber nicht denn die Programme müssen gehörig angepaßt werden weil der Platz auf der Homepage ja durch das Design vorgegeben ist und zum Beispiel die Galerie von Hause aus weit mehr Platz benötigt. Es war also schon eine ganz schöne Arbeit das hinzubekommen aber wie gesagt, ich liebe die Herausforderungen und habe es meiner Meinung nach auch ganz gut umgesetzt. Ich hoffe also, dass ich noch lange Freude am Basteln habe denn es hält den Kopf auf Trab, was ja auch nicht verkehrt ist. Die Bastelei wird auch belohnt denn inzwischen hat es sich rumgesprochen, dass man hier brauchbare Tipps zum Creator findet. Das macht sich bei Google bemerkbar, wenn man nach "Homepage Creator" sucht, findet man mich auch schon unter den ersten 10 Plätzen, also auf der ersten Seite und das ist sehr schön. Manchmal mutet der Text auf dieser Eingangsseite etwas umständlich und verschroben an, dies ist aus SEO-Technicher Sicht leider notwendig. Man muss ein gesundes Verhältnis vom Content (Inhalt) zum Quelltext haben und auch die Suchwörter, die in meinem Fall ja dem Namen entsprechen, sollten eine gewisse Gewichtung erreichen. Man muss da also etwas Tricksen wenn man bei Google etc. gefunden werden möchte, auf den anderen Seiten hier, ist das nicht nötig und darum auch nicht der Fall. Leider ist das Tricksen nicht immer gut, denn wenn die Telekom etwas ändert, zerhaut es mir manchmal auch meine Seiten. Es sieht dann entweder sehr unschön aus oder Links funktionieren nicht so wie sie sollten.  Ich bemühe mich zwar so etwas zu vermeiden oder zumindest schnell wieder zu beheben aber Alles sehe ich leider auch nicht sofort. Deshalb meine Bitte, mich einfach über das Kontaktformular oder falls bekannt, per e-mail zu benachrichtigen wenn ein Fehler auftritt. Das Gästebuch kann dafür natürlich auch genutzt werden. Dafür bedanke ich mich schon mal und wünsche Ihnen viel Spass auf meinen Seiten.

Bernd Gollin.

 

nach oben     weiter zum Kater Max>