Max & seine Untertanen
Max & seine Untertanen

Das überarbeitete Gästebuch

Ein Gästebuch ist zwar nicht mehr Zeitgemäß, wie man es in vielen Foren lesen kann, ich habe es aber trotzdem und freue mich über jeden Eintrag. Die Aussage über das "nicht mehr Zeitgemäß" kommt aber meist von Leuten, die seit geraumer Zeit keine Einträge mehr in ihrem Gästebuch hatten und daraus folgern, das Gästebuch wird nicht angenommen. Ich sehe das etwas anders und der Erfolg gibt mir durchaus Recht. Hinterlassen Sie also bitte weiterhin Grüße, Lob und Tadel in das von mir regelmäßig überarbeitete Gästebuch, ich freue mich wirklich darüber.

Beim Gästebuch habe ich nun völlig neu anfangen müssen und die über 180 Einträge verloren. Das Übernehmen wäre einfach zuviel Arbeit gewesen, da ich es per Hand hätte eingeben müssen. Ich würde mich also freuen, wenn der Eine oder Andere sich wieder Eintragen würde.

Wer Lust hat, kann Max auch auf Facebook besuchen:

 

Max und seine Untertanen auf Facebook 

Achtung, die neuen Einträge sind erst zu lesen wenn sie von mir freigeschaltet wurden.

Der viele Spam macht das leider notwendig. Danke für Ihr Verständnis, Bernd

Etwas muss ich sie noch langweilen denn, wie ich an anderer Stelle schon mal erklärt habe, braucht eine Seite eine bestimmte Anzahl an Wörtern um vor Google Gnade zu finden. Der Inhalt des Gästebuchs liegt ja eigentlich extern und wird von dem Google-Bot gar nicht gesehen. Da kann man mal sehen, dass Google doch nicht so schlau ist.

 

Man braucht die Suchmaschine aber nun mal denn man möchte ja Besucher haben und die müssen einen erst mal finden. Dazu ist es wichtig, dass die Seiten nicht nur aus Bildern, Verlinkungen oder per iframe includierte Inhalte hat, sondern auch einen großen Anteil an mehr oder weniger interessanten Text. Aus diesen Text sucht sich die Suchmaschine dann die Begriffe, die sie für relevant hält und ordnet sie der Seite als Suchbegriffe zu. Wenn dann Leute nach einen Begriff suchen, bekommen sie eine Übersicht zu sehen, auf der alle Seiten sind, die für diesen Begriff interessant erscheinen. Hat man Glück und alles richtig gemacht, steht die eigene Seite unter den ersten 10, was bedeutet, dass sie auf der ersten Seite der Suchergebnisse steht und das ist natürlich ein großer Vorteil. Die meisten Leute durchsuchen höchstens die ersten 3 angebotenen Ergebnisseiten. Dann haben sie entweder gefunden, was sie suchen oder geben auf und probieren einen anderen Begriff. Weiter durchblättern tun die wenigsten, was ja auch verständlich ist.

 

Wer also gefunden werden möchte, sollte zusehen, dass er viel Text auf der Seite hat. Viel bedeutet in diesen Fall, mehr als hundert Worte und mindestens drei Absätze, da auch die Blöcke eine SEO-Bedeutung haben. Das ist aber nur die Mindestzahl, ab 500 Worte, wird es für Google erst richtig interessant Die sollte ich jetzt aber allmählich erreicht haben und wenn nicht, Pech gehabt...

Danke für Ihre unendliche Geduld!

 

Bernd Gollin

Neuigkeiten bei Max & seinen Untertanen.

Neuigkeiten findet man immer auf meinen Blogseiten in der Seite Gelsenkirchen.

Dort schreibe ich im Verzeichnis "Neues aus Gelsenkirchen" alles was hier so passiert.

Im Verzeichnis "Homepage" kommen Dinge über meine Seiten zur Sprache.

Viel Spaß beim stöbern.

Woher kommen meine Besucher...

Flag Counter

Neu begonnen am 14.06.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Max & seine Untertanen © by Bernd Gollin